Wertungsmodus

Wertung

Im Automobilbereich werden in 2017 die 5 besten Ergebnisse aus 8 Veranstaltungen, für den Motorradbereich werden die 3 besten Ergebnisse aus 4 Veranstaltungen der Veranstaltungsserie gewertet. Bei Punktgleichheit wird zuerst das ältere Baujahr des Fahrzeugs und dann das ältere Geburtsjahr des Fahrers gewertet.

Wettbewerbsklassen

Der Odenwald-Oldtimer-Pokal hat folgende Wettbewerbsklassen:

AV/AV-S: Automobile Vorkrieg ( bis einschließlich 1945)/ Unterklassen Touristik und Sport

AN/AN-S: Automobile Nachkrieg (1946 bis einschließlich 1987) / Unterklassen Touristik und Sport

M: Motorräder (bis einschließlich 1987) /ohne Unterklasse

1. Je nach den individuellen Bedingungen der Veranstalter können auch jüngere Fahrzeuge teilnehmen. Für die Wertung des Odenwald-Oldtimer-Pokals werden diese Teilnehmer außer Konkurrenz (aK) gelistet. Die Gesamtzahl der Teilnehmer wird um diese Teilnehmer reduziert!

2. Je nach den individuellen Bedingungen der Veranstalter werden ggf. getrennte Wertungen für die Unterklassen Touristik (AV/AK) und Sport (AV-S/AN-S) ermittelt. Die getrennt ermittelten Platzierungen werden für den OOP beibehalten. Um dabei einen Nachteil für die teilnehmerschwächere Gruppe zu vermeiden, werden die Wertungspunkte aus der Platzierung und der Teilnehmerzahl der teilnehmerstärkeren Gruppe berechnet. Damit erhält ein Teilnehmer mit dem x. Platz der Unterklasse Touristik die gleiche Punktzahl wie ein Teilnehmer mit dem x. Platz der Unterklasse Sport.

3. Für die Übernahme der Ergebnisse in den OOP gelten folgende Regeln:

Die Ergebnisse für Automobile der Klassen AV und AN bzw AV-S und AK-S werden nach Unterklassen getrennt in einer Gesamtplatzierung zusammengefasst. Die daraus ermittelten Wertungspunkte werden anschließend getrennt für die Klassen AV/AV-S und AN/AN-S in die OOP-Wertung übernommen.

Die Ergebnisse für die Klasse Motorräder werden direkt in die OOP-Wertung übernommen.

4. Platzierungen der Einzelveranstaltungen werden im Bedarfsfall abgeändert, wenn platzierte Teilnehmer aufgrund der OOP-Bedingungen als „aK“ gewertet werden müssen. Für diese Fälle rücken nachfolgende Platzierungen auf.

Punktevergabe

Die Punktevergabe erfolgt nach folgender Regelung:

Teilnehmerzahl je Klasse minus Platzierung geteilt durch Teilnehmerzahl je Klasse  x 100 + 1

Meisterschaftsehrung

Es werden drei Meisterschaftswertungen getrennt nach Fahrer und Beifahrer durchgeführt:

1. Automobile bis einschließlich Baujahr 1945

                a.    Platz 1-5 für Fahrer

                b.  Platz 1-5 für Beifahrer

2. Automobile ab Baujahr 1946 bis einschließlich Baujahr 1987

                a.    Platz 1-10 für Fahrer

                b.    Platz 1-10 für Beifahrer

3. Motorräder bis einschließlich Baujahr 1987

                a.    Platz 1-7 für Fahrer

Zudem wird ein wertvoller Wanderpokal/-preis für den Gesamtsieger der jeweiligen Klasse getrennt nach Fahrer und Beifahrer vergeben. Die Veranstaltergemeinschaft behält sich die Vergabe von weiteren Sach- und Sonderpreisen vor. Bei Punktgleichheit werden alle Siegernamen des jeweiligen Jahres auf dem Wanderpokal der jeweiligen Meisterschaftswertung aufgeführt.

Siegerehrung

Die Siegerehrung wird im November des jeweiligen Jahres reihum durch einen Veranstalter durchgeführt.

Ausschreibungen und Nennungen

Ausschreibungen und Nennungen sind unter den jeweiligen Homepages der Veranstalter (s.o.) zu finden.

Vereine und Veranstaltungen

Die Veranstaltergemeinschaft führt den Namen: Odenwald-Oldtimer-Pokal. Der Zusammenschluss erfolgte im Herbst des Jahres 2012, um ab der Saison 2013 dem Oldtimerbesitzer eine Veranstalterserie zur Erhaltung und Pflege des mobilen Kulturgutes und deren Präsentation in der Öffentlichkeit zu bieten.

IMS Odenwald Classic

Rodenstein Classic´s

Nibelungen Klassik

Osterglockenfahrt

Bergsträßer Oldtimer Klassik

Odenwälder Veteranenfahrt

Herbst Rallye